Online Check-in


WANN?

ABC Travel Service empfiehlt dringend 24 Stunden vor Flug online einzuchecken. Ihr Vorteil dabei ist, dass Sie Ihre Bordkarte schon in der Hand haben, wenn Sie Ihr Gepäck am Flughafen abgeben. Informieren Sie sich bitte rechtzeitig, was Sie vor Ihrem Flug alles erledigen und beachten müssen, damit Sie entspannt Ihre Reise beginnen. Als Check-in-Zeit am Flughafen (ab diesem Zeitpunkt ist Online-Check-in nicht mehr möglich) sollten Sie mindestens einplanen:

  • 60 Minuten (1 Stunde) - Innerhalb von Deutschland
  • 90 Minuten (1,5 Stunden) - Flüge in Europa
  • 180 Minuten (3 Stunden) - Interkontinentale Flüge

Bevor der Ausgang (Gate) geschlossen wird, sollten Sie genug Zeit einplanen, um Ihr Gepäck aufzugeben, Sicherheits-Check, Handgepäckkontrolle und Passkontrolle durchlaufen zu haben. Dieser Zeitpunkt, Last Boarding Time genannt, ist auf Ihrer Bordkarte stets angegeben, so dass Sie den Aufenthalt am Flughafen besser planen können. Beachten Sie bitte, dass einige Reiseländer (USA, Israel) längere Sicherheitscheck-Zeiten in Anspruch nehmen. Die Annahmeschlusszeiten (Boarding Time) im einzelnen Fall entnehmen Sie bitte der jeweiligen Fluggesellschaft. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Zeitplanung, dass vor Anschlussflügen (z.B. USA) erneut kontrolliert werden kann.


WIE?

Sie benötigen für Ihr Online Check-in Ihren Reisepass und Ihre eTicketnummer (auch etix genannt oder TKT). Diese 13-stellige Zahlenkombination finden Sie in der Rechnung von ABC Travel Service, jeweils rechts von jedem Passagiernamen. Suchen Sie Ihre gebuchte Airline aus der Liste aus und checken Sie über den angegebenen Link online ein:

Kann ich auch vom Smartphone einchecken?

Ja. Dieser Service steht durchschnittlich 24 Stunden vor Abflug zu Verfügung. Dabei haben Sie die Möglichkeit Ihren Sitzplatz zu wählen. ABC Travel Service empfiehlt dies gleich nach der Buchung zu tun. Im Anschluss erhalten Sie die mobile Bordkarte, die einen 2D-Barcode und die Fluginformationen enthält. Der 2D-Barcode im Handy wird dann über einen Scanner durch Auflegen des Handydisplays eingelesen. Sollten Probleme mit der mobilen Bordkarte auftreten, können Sie sich die Bordkarte auch am Check-in Schalter abholen oder am Automaten ausdrucken.

Welche weiteren Check-in-Möglichkeiten gibt es?

Check-in-Automaten: Je nach Fluggesellschaft benötigen Sie eine Kredit- oder Vielfliegerkarte zur Identifikation oder es besteht die Möglichkeit, den Namen und die Buchungsnummer manuell einzugeben. Danach kann man einen bevorzugten Sitzplatz für den Flug auswählen und die Gepäckmenge angeben. Der Automat druckt die Bordkarte aus, mit der man an einem speziellen Gepäckabgabe-Schalter (Baggage drop-off Schalter) sein Reisegepäck aufgeben kann. Einige Check-in Automaten drucken zusätzlich einen Gepäckaufkleber aus, den man selbst am Gepäck anbringt und dann das Gepäck entweder am Gepäckabgabe-Schalter abgibt oder, wenn vorhanden, auf das Förderband der integrierten Gepäckbeförderung stellt. Der größte Vorteil des Check-in Automaten ist die Zeitersparnis, vor allem am Gepäckabgabe-Schalter. Für Gruppen ist es meistens auch möglich benachbarte Sitzplätze auszuwählen.

SMS Check-in: einige Airlines bieten einem begrenzten Kundenkreis den SMS-Check-in an, bei dem man einige Stunden vor dem Abflug eine SMS-Einladung erhält, auf die man per SMS antwortet und daraufhin eingecheckt ist. Die Bordkarte erhält man dann über den Online Check-in, einen Check-in Automaten, an einem Check-in Schalter oder als mobile Bordkarte.